Meditationsanleitung für die Licht-Meditation

 

(Im Osten 'Jyoti-Meditation' genannt: Sanskrit ज्योतिः (Jyotis) - Bedeutung "Licht")


 

Sant Rajinder Singh Ji Maharaj


Meditation ist ein Vorgang, bei dem wir unsere Aufmerksamkeit von der äußeren Welt zurückziehen und am Sitz der Seele sammeln. Durch diese Methode der Konzentration können wir das physische Bewusstsein übersteigen, uns als Seele erfahren und höhere spirituelle Bereiche erforschen.

 

Um zu meditieren, setzen wir uns in irgendeiner Haltung hin, die für uns sehr bequem ist und in der wir längere Zeit verweilen können, ohne uns zu bewegen. Wir sollten genügend Abstand zwischen uns lassen, damit wir niemand anderen berühren, denn dies würde unsere Konzentration beeinträchtigen.


Wir schließen sanft unsere Augen, schauen gerade nach vorne und konzentrieren unsere Aufmerksamkeit auf die Mitte der Dunkelheit, die vor uns liegt.

 

Was diese Dunkelheit wahrnimmt, sind nicht unsere physischen Augen, sondern das dritte Auge oder Einzelauge, das sich zwischen und hinter den beiden Augenbrauen befindet.

 

Schauen Sie weiterhin in die Mitte dessen, was vor Ihnen liegt. Wer initiiert ist, sollte in Gedanken die fünf geladenen Namen wiederholen, die er bei der Initiation erhalten hat. Wiederholen Sie diese Namen langsam – mit der Zunge der Gedanken. Wer neu hier ist, möge bitte irgendeinen Namen Gottes wiederholen, mit dem er sich vertraut fühlt. Wiederholen Sie den Namen mental und schauen Sie dabei gerade nach vorne. Diese Wiederholung wird das Gemüt beschäftigen und vom Umherwandern abhalten.

 

Wenn Licht oder innere Visionen erscheinen, konzentrieren Sie ihre Aufmerksamkeit weiter auf die Mitte dessen, was Sie gerade sehen, und fahren Sie fort, die Namen Gottes zu wiederholen.